(c) Sorin Morar & Thomas Straub. Das Fotos entstand während des ersten Fotoshootings für meinen Blog.

(c) Sorin Morar & Thomas Straub. Das Fotos entstand während des ersten Fotoshootings für meinen Blog.

Mein ganzes Leben lang hatte ich keine Angst. Ich hatte weder Furcht, als ich das Elternhaus verließ, noch davor in die Welt hinaus zu gehen, um Abenteuer zu erleben. Keine Angst zu versagen. Ich wusste, dass ich in mir stark bin, schon immer.

Meine große Stärke
Wie jeder andere Mensch habe ich natürlich auch gejammert. Das gehört schließlich zum guten Ton. Gejammert „ich schaffe das nicht, die hauen mich übers Ohr, ziehen mich über den Tisch“ und trotzdem habe ich mich immer wieder von Neuem in diesen Sturm da draußen gewagt und erst, wenn es richtig kühl und windig wurde, wuchsen mir Flügel, funktionierte mein Kopf präzise und ich begann zu fliegen.

Immer wieder erlebte ich Bruchlandungen, stand auf und schritt wieder hinaus in den Sturm und wurde von Mal zu Mal stärker. Meine Flügel erstarkten zu Adlerschwingen und ich begann mit dem Sturm zu spielen, mich ihn im wohl zu fühlen.

Nicht zuletzt, weil der Großteil meiner Freunde mich in meinem Tun bestärkten und es auch weiterhin tun. Dafür ein riesiges Dankeschön an alle, die mir immer vertraut haben!